Samstag, 25. Februar 2012

Schnee von gestern

Auf dem Nachhauseweg der letztjährigen Fasnacht liess ich im Zug ein feines Alpaca-Tuch liegen (ja - wie kann man nur ...) . Es war mir zu einer zweiten Haut geworden und ein Leben ohne konnte ich mir nicht mehr vorstellen. Im März kam das Päckchen von Dagmar und das Duplikat war schnell wieder angeschlagen. Es musste aber manchem anderen Projekt den Vortritt lassen. Nun ist es aber genau zum richtigen Zeitpunkt endlich fertig geworden. Am kommenden Montag beginnt nämlich in Basel wieder die Fasnacht - und klar, ich werde dabei sein, mit Tuch, versteht sich.





Palatina-Tuch aus 100g Peruseda (80% Alpaca, 20% Seide) LL 800m, N Nr. 3,5  

Kommentare:

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Ein wunderschönes Tuch,aber pass dann ja gut darauf auf,vor allem beim heimfahren:)
Liebi Grüess Sonja

maliz hat gesagt…

Mir gefällt die interessante Farb-Flächenaufteilung sehr.
LG
maliz

linnea hat gesagt…

ein traumhaft-zartes gestrick! ich habe mal nach einem skispringen-besuch meinen selbstgestricken schal im zug liegenlassen, es noch am steig bemerkt und ein netter mitfahrer hat ihn schnell aus dem zug geworfen :)
linnea

antje hat gesagt…

da hätten wir uns ja mal in Basel verabreden können - zum "gässle"?! Naja, vielleicht nextzes Jahr - wieder ab 18.2.2012..