Freitag, 23. Februar 2018

Fasnachtsspaziergang

Anders als die letzten paar Jahre habe ich heuer die drei scheenste Däg nicht in Basel verbracht. Ganz konnte ich es aber doch nicht sein lassen, ein Spaziergang am Mittwochmorgen musste sein.


Auch die Waggisfamilie am Nadelberg ist wie jedes Jahr an ihrem Platz. 

Und die liebevoll gestalteten Schaufenster machen klar, 

in welcher Jahreszeit wir uns befinden. 



Räppli überall ...


... auch im Relief der Stadt für Sehbehinderte am Rhywäg  ...


... und im Arm von Ruedi Riggenbach auf dem Leonhardskirchplatz ...

... am Morgen danach ...


E Drämmli ufem Abstellgleis. 

Die Möwen auf dem Rhein feiern ihr eigenes Fest. 

Ds Basel a mym Rhy ... eine Fahrt mit der Fähre gehört immer dazu - hin, her und hin, weil einmal einfach zu schnell vorbei ist. 

Ueli-Clique am Stuune.


Eines ist klar: nächstes Jahr gibt es wieder die vollen drei Tage. Am 11. März 2019 gohts los.

Samstag, 27. Januar 2018

Alle Jahre wieder ...

Gemäss Emil ist "im Januar, im Januar alles steif und starr". Nicht so in Solothurn. Dort findet jeweils im Januar die grossartige Werkschau des (Schweizer) Films, die Solothurner Filmtage statt.


Für mich immer ein absolutes Highlight, ich kompensiere dann jeweils meine Überstunden und tauche ein in andere Welten. Dies bedeutet auch, dass ich mein Jahressoll an Kinobesuchen 📽 praktisch in einer Woche absolviere und danach mit viereckigen Augen am Arbeitsplatz wieder auftauche.

Meine Favoriten - immer Dokumentarfilme - bis jetzt:

Der Klang der Stimme

Köhlernächte

In diesen Tagen herrscht immer eine schöne, knisternde Stimmung in der Stadt - oft muss ich mich kneifen, weil ich denke, ich bin in Zürich ...

Baseltor mit der Beiz mit demselben Namen - eine der ersten Adressen in der Stadt für gutes Essen. 

In Solothurn geht auch die Katze ins Kino :-). 

Prix Public im Schaufenster des Chuchilade ...

Während der Filmtage sind die Lampen in der Stadt fast alle gelb umhüllt. Der Ursprung dafür liegt wohl im ehemaligen Hauptsponsor (Post).



Samstag, 13. Januar 2018

Ein besonderer Tag

Heute ist ein besonderer Tag.

Vor zehn Jahren ist mein Mann verstorben und ich bewege mich zwischen Trauer und Dankbarkeit. Trauer über den Verlust und das - immer noch - grosse Heimweh nach dem vertrauten Menschen; Dankbarkeit dafür, dass alles gut gegangen ist, was gut gehen konnte und unsere Kinder - heute erwachsene junge Männer - und ich gut und gesund unterwegs sind im Leben.


an der Aare bei Altreu SO

Mittwoch, 10. Januar 2018

Winter by the River

Mitbringsel vom Spaziergang am winterlichen Fluss:

Altreu bei Solothurn

Samstag, 2. Dezember 2017

Donnerstag, 30. November 2017

30. November

Novemberlandschaft bei Messen SO