Mittwoch, 8. Februar 2012

Ein besonderer Tag

Heute ist ein besonderer Tag.

Nach mehr als zwanzig Jahren beim selben Arbeitgeber habe ich heute meinen letzten Arbeitstag gehabt. In diesen zwanzig Jahren sind meine beiden heute fast erwachsenen Kinder zur Welt gekommen, ist mein Mann gestorben und zwischen Geburt und Tod hat sich vielfältig und reich das Leben abgespielt. Lange ging ich davon aus, dass ich bis zu meiner Pensionierung dort bleiben werde.

Aber, Wilhelm Busch hat Recht: "Und erstens kommt es anders und zweitens als man denkt."

Was lange als Schreckgespenst über mir hing, entpuppt sich nun als etwas Beflügelndes. Es ist so befreiend, alle Schubladen auszuräumen, grosszügig angesammeltes Papier und anderes Zeug zu entsorgen und dabei zu denken: so viel sammle ich NIE MEHR an; Altes abzuschliessen, zurück zu schauen und fast täglich loszulassen, alles und jeden. Und zu merken, wie sich ganz langsam meine Sichtweise ändert, wie die Dinge aus der Rückschau ein anderes Gesicht, ein anderes Gewicht und eine andere Färbung erhalten und wie sich trotz all dem Schweren, das diesem Schritt voraus ging, eine grosse Versöhnung breit macht.

Am 1. März werde ich eine neue berufliche Herausforderung beginnen. Bis dahin werde ich ein bisschen faulenzen, stricken und vielleicht sogar nähen, Tee trinken, Freunde besuchen, Fenster putzen, ins Theater und Kino gehen und den Frühling erwarten. 

Das ist doch ein guter Moment, um eines meiner schönsten Bilder des vergangenen Jahres zu zeigen:


Hier, in der südlichen Ecke von Wales, habe ich wunderschöne Tage verbracht und eine Gegend entdeckt, der meine Rückkehr gewiss ist. Pembrokeshire, Nähe St. Davids.

Kommentare:

maureens-haus hat gesagt…

Ich habe Hühnerhaut! Alles alles gute für deine weitere Zukunft wünscht dir Eveline

Bettina hat gesagt…

Bewegende Worte! Ich wünsche dir alles Gute und eine entspannte, vergnügte Zeit bis du deinen neuen Arbeitsplatz antrittst... und ich teile deine Liebe zu Großbritannien :-)
Viele Grüße, Bettina

Manuela hat gesagt…

Hallo Regina,
Ich hoffe der gestrige Tag war so, wie du es dir gewünscht hast. Ich wünsche dir viel Mut und Kraft für deine neue Herausvorderung.
Das Leben ist ein ständiger Wandel und birgt dadurch viele Chancen.
Alles Liebe.
Gruß Manu

Lee-Ann hat gesagt…

oh...du hast so recht...neues kann erst kommen wenn das alte hinter einem liegt, aber dafür braucht es immer seine zeit. Jetzt wünsche ich dir aber erstmal viiiiiel freude beim nähen, stricken und einfach zeit geniessen...und fensterputzen, das geht bei der kälte eh nicht soooo gut, also kann das warten...hihihii...und dann einen guten start am 1. maerz...
liebe grüsse lee-ann

Filzlaus Brigitte hat gesagt…

liebe regina bin ganz zufällig bei dir etwas am stöbern und finde deine seite sehr toll...das foto ist wunderbar ich kenne diese gegend und mag sie auch sehr deine gestrickten sachen sind sehr schön geworden und für den neuen unbekannten lebensabschnitt wünsche ich dir von herzen ganz tolle erlebnisse schöne momente mut zum neuen und wer weiss was er bringen mag liebe grüsse brigitte

grannysmith hat gesagt…

ich wünsche dir alle gute für den neuen lebens- bzw- berufsabschnitt.
und ich liebe diese gegen in england, in wales auch sehr!

lg, sab

Nina hat gesagt…

Alles Gute und Liebe dir:-)

Herzlichst
Nina

linnea hat gesagt…

für diese umbruchszeit wünsche ich dir alles gute und nun erstmal wunderbare freie wochen!
linnea

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück beim neuen Anfang! Ich habe auch Schubladen und Schränke geräumt. . .aber um Ordnung hier zu Hause zu machen ;oD Ich hjabe per Neujahr ganz aufgehört zu arbeiten. .. . das ist auch schön! Alles liebe, Regina!

LG Hanne.

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Hallo Regina,
ein wunderschönes Foto,traumhaft.
Ich wünsche dir alles Gute bei deinem Neuanfang!
LG Sonja