Samstag, 16. Oktober 2010

12 von 12 / 12 of 12 October

Dieses Mal ist alles etwas anders. Ich habe den 12. Oktober weit weg von zu Hause am südlichsten Ende von Italien in der Nähe von Gallipoli verbracht und so den Sommer etwas verlängert. Leider hatte ich nur eine kleine Kompact-Kamera dabei und bin mit der Bildqualität nicht so zufrieden.
"And now for something completely different": I spent the 12th October far away from home at the very southern end of Italy, enjoying a few more sunny summer days. Unfortunately I only had a small compact camera with me.



8:20 am - Auch hier darf ein guter Kaffee am Morgen nicht fehlen. Und ja, ich stehe auch in den Ferien gerne beizeiten auf, damit ich etwas vom Tag habe. A good coffee to start off into a new day. And yes, I like getting up quite early when I'm on vacation, to make my days last longer.


8:35 am - Blick aus dem Küchenfenster auf den Balkon. French windows in the kitchen, opening on to one of the balconies.



8:40 am - Ferienzeit ist Lesezeit. Meistens spare ich mir für diese Tage im Jahr ein dickes Buch auf, das ich schon lange lesen wollte. Dieses Jahr ist es "Melnitz" von Charles Lewinsky, das die Geschichte einer jüdischen Familie in der Schweiz über die Zeitdauer von hundert Jahren beschreibt. Mein Fazit: sehr empfehlenswerte Lektüre.
Holydaytime is reading time. Usually I take a big book with me that I have been wanting to read for quite some time. This time it is "Melnitz" bei Charles Lewinsky. It tells the story of a jewish family living in Switzerland, starting in 1871 and ending 1945. There seems to be an English translation coming up soon.




10:12 am - Ferienzeit ist n a t ü r l i c h auch Strickzeit. Ich hatte nicht weniger als fünf Projekte im Gepäck. Fertig gestellt wurden zwei, eines davon sind die Endpaper Mitts für meine Marktfrau.
Holidaytime is by all means knitting time, too. Not less than five projects I had with me and completed two of them. One is a pair of Endpaper Mitts for my vegetable seller.


11:30 - Damit man vom völlig verschlafenen Nest am Meer auch mal ins Nachbardorf gelangen kann, haben wir Fahrräder gemietet.
In order to be able to get away from the tiny place by the sea we rented bikes.


11:40 am - Auf dem Weg ins Nachbardorf - das Meer hat wirklich diese Farbe hier. On my way to the next village, the colour of the sea around here is spectacular.








7:55 pm - Mein Abendessen: Spigola arrosta - ein wunderbar zarter grillierter Fisch in einem Restaurant direkt am Meer, wo bei hohem Seegang schon mal auch etwas Gischt auf dem Teller landen könnte. My supper: Spigola arrosta - a very delecious and tender grilled fish in a restaurant right beside the sea. With a rough sea the spray comes quite near.


8:50 pm - Danach. Nein, die habe ich nicht alle allein aufgegessen. Afterwards. And no, I didn't eat all these on my own.


6:17 pm - Ferien am Meer sind keine Ferien ohne ein Sonnenuntergangsbild ... last but not least a picture of the sunset belongs to every vacation by the seaside ...

See more 12 of 12s on Chad Darnells Site. He inventend this project, thanks so much.

12 0f 12: Am 12. des Monats nimmt man seinen Fotoapparat und macht ganz viele Fotos. Abends nimmt man die zwölf Bilder, die einem am besten gefallen und stellt sie in sein Blog.

Kommentare:

Jill hat gesagt…

Oh, so nice to have bicycles to visit the water.

Thanks for sharing your day.

Dogeared hat gesagt…

Great beach photos - the sea blue and the sunset were beautiful!

Sorry for the late comment – I also posted my 12 of 12 late, doh!

http://dogearedphotos.blogspot.com/2010/10/12-of-12-v50-october.html
Helen (Dogeared)