Samstag, 31. Januar 2009

Winterkönige


Vor langer Zeit, als meine Kinder noch klein waren, habe ich den König Winter aus diesem Buch angefertigt. Er löste jeweils die Krippenfiguren ab und schwingt in langen Wintern sein Zepter. Sogar mein fast 17jähriger Sohn findet ihn "obercool".

Für ihn (meinen Sohn) habe ich auf seinen Wunsch eine Mütze angefertigt. Sie sollte wie eine Rastakappe aussehen und seinen wilden Haarbusch einpacken, ohne ihn allzusehr zu platt zu drücken:

Eigenentwurf,
je 50 g Lana Grossa Qui, N Nr. 4 und 4,5


Vielen Dank dass ich das Bild hier reinstellen darf - getragen sieht die Mütze doch ganz anders aus als flachliegend ....

Kommentare:

Katarina hat gesagt…

Liebe Regina,
dein Winterkönig ist wirklich eine Klasse für sich - sehr schön und stimmungsvoll.
Und die "Rasta"-Mütze steht deinem Sohn richtig gut!
Herzliche Grüsse,
Katarina

Cécile hat gesagt…

Liebe Regina
Wie liebe ich dieses Jahreszeitentischchen-Buch und seine Püppchen! Auch wir hatten sie gepflegt!
Toll die klassische Mütze für grosse Mähnen!
Hätte nie gedacht, dass du schon einen jungen Mann als Sohn hast. Danke für die persönliche Foto!
Liebe Grüsse
Cécile

Wollich hat gesagt…

Liebe Regina,
den Jahreszeiten huldigen und so teilhaben am natürlichen Verlauf des Werdens und Vergehens: wer denkt in unserer hektischen Zeit daran? Der ewige Kreislauf ist dir sicher besonders gegenwärtig und ich hoffe, du findest Trost darin.
Michts ist je verloren, auch wenn es vergangen scheint und die Liebe bleibt sowieso immer als schöne Energie, die verbindet, wenn wir es nur wollen. Zeit und die Zeitachse ist nur eine Illusion, ein Hilfsmittel für uns, die wir es uns nicht anders vorstellen können. In Wirklichkeit sind wir alle immer in Liebe verbunden mit den Seelen, mit denen wir zusammengehören.

Und die Mütze ist große Klasse ;o)
Liebe Grüße
Dagmar

Bettina hat gesagt…

Hallo Regina,
gerade habe ich dein Blog entdeckt und mich festgelesen. Du schreibst sehr schön. So still und bedeutsam ohne dies vor dir herzutragen. Gefällt mir sehr gut, und so nehme ich dich in meinen Reader auf ;-).
Mützen für Söhne zu stricken ist auch was Tolles :-) ich habe drei Söhne zwischen 19 und 21 und sie haben alle drei in den letzten Wochen Mützen bekommen (einschließlich einiger Freunde), aber es sind mehr Hip-Hopper als Rasta :-)
Deine Version gefällt mir für den jungen Mann auch sehr, sehr gut! Und ist es nicht eine tolle Sache, wenn die Söhne die Arbeit und das geschick der Mama auf diese Weise wertschätzen?!
Ganz herzliche Grüße, Bettina