Mittwoch, 31. Dezember 2008

Amedysli - Mittli - Stulpen

Pulswärmer ... Mittli ... Amedysli ... Stulpen sind immer wieder bewährte Geschenke und angenehme Art von Restenverwertung. Ein Winter ohne sie ist nicht auszudenken.

Lana Grossa Merino und Tahiti







Drops Alpaca und Filatura die Crosa Pixel
Auf Wunsch von Susanne hier das "Rezept" für die türkisfarbenen Amedysli:
Anschlag zwischen 36 und 40 M mit Nadel Nr. 3 oder 3 1/2.
Alles gerippt rechts stricken, schöne Randmaschen machen (z.B. letzte Masche li abheben, 1. Masche rechts stricken).
Ich mache KEINE Zu- oder Abnahmen, das Rippenmuster ist sehr elastisch und wächst mit den Körpermassen mit. Deshalb mache ich die Amedysli relativ eng anliegend, sie geben dann sowieso an Weite nach.
Mit einem zweiten Garn beliebig Streifen einstricken.
Wenn die gewünschte Länge erreicht ist, kette ich wie folgt ab: immer eine Masche mit einem Anschlag zusammenstricken und zugleich locker abketten. Ohne den Faden abzuschneiden, die so entstehende Oeffnung des Rohrs zuerst mit einer Runde fester Maschen umhäkeln, danach noch eine Runde Krebsgang. Zweite Oeffnung dito. Fertig.




Lana Grossa Meilenweit und Kidsilk Haze

Kommentare:

Katarina hat gesagt…

Wow, wow, wow! Da bin ich doch fast sprachlos ;-) Schöne Stülpli hast du gestrickt! Mögen sie dich wärmen und schmücken!
LG, Katarina

Susanne hat gesagt…

Liebe Regina,
vielen vielen Dank für Dein Rezept. Beim nächsten Mal mach ich's so wie Du. Insbesonderen den Abschluss finde ich sehr schön.
Liebe Grüße
Susanne

Angelika hat gesagt…

Hallo Regina,

Deine Stulpen gefallen mir sehr sehr gut, fein und elegant.
Grüße
Angelika