Dienstag, 17. April 2007

Das Wollschaf fragt Woche 16 / 07

Seit längerem werden sogenannte "Designergarne" in einem bekannten Auktionshaus und auch in Online-Shops vertrieben. Wie sind Eure Erfahrungen damit? Verstrickt Ihr es gerne? Wie ist die Qualität? Eignet es sich für Muster? Was strickt Ihr daraus? Und sollte in eben jenem Auktionshaus eine eigene Kategorie dafür eingerichtet werden, da die Angebote doch arg überhand nehmen?

Ich muss gestehen, dass ich gar nicht genau weiss, was mit der Bezeichnung "Designergarn" gemeint ist. Ich habe mich allerdings auch schon mit Garnen versucht, die auf dem Knäuel umwerfend aussahen, aber als Strickstück fast gänzlich ihren Reiz verloren und sich einer gewissen "Waschlappenählichkeit" näherten. Und nach solchen "abverheiten" Versuchen kehre ich jeweils sehr gerne zu ganz gewöhnlicher Wolle zurück - am liebsten zu solcher, die ein schönes Maschenbild zeichnet.
Fazit: ich stricke viel lieber ein kompliziertes Muster mit einem schlichten Garn als ein schlichtes Muster mit einem komplizierten Garn.

Kommentare:

Cecile hat gesagt…

Liebe Regina
Alles schläft...ein ruhiger Moment...du weisst die Berner haben eine lange Leitung, jetzt merk ich erst, dass du nicht Regina Regenbogen bist. Oh, wie hab ich mich an deinem Blog anschauen gefreut. Alles sehr schön und irgendwie haben wir ähnliche Lieblingsmodelle und erst noch verwirklicht. Und es freut mich natürlich sehr, dass du, die geografisch nächste Bloggerin von mir bist. Vielleicht, vielleicht schaffen wir's mal uns zu sehen? Zusammen stricken, Ideen austauschen, why not?
Ich werde jetzt regelmässig bei dir reinschauen,
freu mich,
gute Nacht und liebe Grüsse nach Solothurn
Cécile

Regina hat gesagt…

Liebe Cecile - Danke für Deine lieben Grüsse, ich antworte Dir per Mail.