Montag, 24. März 2008

Altes und Neues

Die rosa Socken sind fertig und bereits verschenkt; nein, nicht an Rosa sondern an Rita. Meilenweit Cotton ist ein Garn, das ich immer wieder sehr gern verarbeite und dasselbe gilt für das Embossed Leaves Muster.



Und mit Rosa geht es weiter. Die Wolle von der Wollerey ist gut bei mir angekommen, zusammen mit einem wunderhübschen Maschenmarkierer:


Peruseda
80% Babyalpaka / 20% Seide, 800m/100g
*

Damit wage ich mich nun an den "Wing of the Moth" Shawl. Ich muss mich aber zuerst daran gewöhnen, ein so feines Garn zu verstricken. Nach den ersten paar Mustersätzen gelingt mir das aber erstaunlich gut. Das Muster erfordert hohe Konzentration und ist eine Angelegenheit für die ruhige Stunde zu Hause. Ich finde, dass ich mir mit diesem Schal viel vorgenommen habe. Es ist aber schön, mit einem Ziel unterwegs zu sein, das nicht so einfach zu erreichen ist.

Ja, und wie kommt es, dass das Wollsträngelchen zu einem so schönen Knäuel aufgewickelt wurde? Die Antwort liegt hier:


Diese beiden Dinge habe ich kürzlich in der Brockenstube erstanden - für sage und schreibe 12 Franken. Bin ich nicht ein Glückspilz?



Das wird vermutlich wieder geribbelt. Ich wollte aber unbedingt den Drehrand ausprobieren. Sollten eigentlich Socken werden, aber irgendwie finde ich es schade, wenn das schöne Bündchen einfach unter dem Hosenbein verschwindet. Ich merke mir den Rand aber auf jeden Fall für Mittli oder für einen Ärmelabschluss.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja, das ist Glück solche Handarbeitsgeräte zu finde so günstig!
Deine Socken und die Rosa Wolle ist einfach soooo delikat und herrlich zum anschauen! Macht mich richtig an! Diese Ostertage hattest Du aber jede Möglichkeit vom Wetter her zu stricken! Auch das nenne ich Glück! ;oD Liebe Grüsse Hanne.

anne hat gesagt…

beautiful wing-'o-the-moth shawl!

linnea hat gesagt…

das sind aber schöne projekte! das muster des shawls sieht schon jetzt toll aus, so zart und filigran...
viele grüße,
linnea

Cecile hat gesagt…

Alles so schön, Socken in die man am liebesten hineinschlüpfen würde und Beine hochlagern und...Buch in die Hand und...Ruhe!
Was für schöne rosa Wolle!
Gute Zeit dir und ganz liebe Grüsse, Cécile