Donnerstag, 28. Juli 2011

Rest-End

Nach längerer Beschäftigung mit meinem einfarbigen Sorgenkind hatte ich Lust auf mehr Farben. In einem für mich rekordverdächtigem Tempo (zwei Tage) habe ich ein Dreiecktuch aus meinem übervollen Restenkorb gestrickt. Ach, war das eine Wohltat etwas mit sovielen Farben zu machen. Das Tuch ist bereits unterwegs nach England, wo es hoffentlich die Schultern von Rebecca wärmt, wenn sie an kühlen Abenden eine Barley-Cup vor ihrem Haus geniesst.
Das Tuch ist ganz einfach kraus rechts gestrickt, mit 240 Anschlagsmaschen und in jeder zweiten Reihe 4 Abnahmen. Das nächste Tuch würde ich aber eher von oben nach unten stricken, damit ich die Grössse besser bestimmen kann.






Colours for Rebecca (Ravelry-Seite), 56 x 130 cm, N Nr. 5,5, diverse Wollresten

Kommentare:

Rosalía hat gesagt…

I love it, I love the colors you have chosen.

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Wunderschönes Tuch,ganz tolle Restenverwertung!
Lg Sonja

Cadi hat gesagt…

What a colorful idea! :-) I love it!

Wollich hat gesagt…

Schöne Reste dekorativ zu verarbeiten macht einfach Spaß! Das geht mir selbst auch immer wieder so, ich kann dich gut verstehen :o)

Das Tuch ist so hübsch geworden und es ist doch auch immer wieder schön, Teile zu stricken, die schlicht alltagstauglich sind und nicht "für gut" in den Schrank gelegt werden.
Liebe Grüße
Dagmar