Samstag, 11. August 2012

Netz mit Fehlern

Das Lyoner Netz ist fertig gestellt. Und obwohl das Muster aus nur zwei abwechselnden Reihen besteht, bin ich damit an meine Grenzen gestossen. Es verzeiht nicht den kleinsten Fehler und verlangt ein sehr hohes Mass an Konzentration. Diese habe ich offensichtlich nicht immer aufgebracht. Vor allem am Anfang auf der Rückseite hats einige böse Fehler gegeben, die von weitem sichtbar sind. Normalerweise stricke ich zurück, wenn ich das merke - bei diesem Teil war das schlicht nicht möglich. Ich bin deshalb vom Resultat etwas enttäuscht und hoffe, dass diese dann mit der Zeit und mit dem Tragen etwas zurückgeht. Das edle Seide-Leinen-Gemisch an und für sich ist schön zu verarbeiten und auch zu tragen.




..... eventuell gibts noch einen Knopf hier ...





Rückenausschnitt


Ein Ausschnitt OHNE Fehler ...

280 g Lyon von Lang Yarns (80% Seide, 20% Leinen),
N Nr. 4 und 4,5, Anleitung aus Fatto a Mano Nr. 182, Ravelry-Seite

Kommentare:

maliz hat gesagt…

Dein "Netz" sieht sehr edel aus! Manchmal ist man sich selbst gegenüber ja ganz besonders kritisch, ich konnte auf Deinem Bild keine Fehler erkennen.
Mit vielen Grüßen
maliz

Sonja`s Gestricksel hat gesagt…

Wunderschönes Netzjäckchen und bei so vielen Löchern fallen die Fehler bestimmt nicht auf,du siehst sie nur weil du es weisst:))
Grüessli Sonja

Hilda hat gesagt…

Alsooo.... ich sehe da ein wunderschönes sehr edel wirkendes Teil ohne Fehler. Ich habe gesucht und nichts gefunden :-)

Liebe Grüße
Hilda

Lee-Ann hat gesagt…

ich kenne dieses muster von meinen 'dubbeli-pullis' und versteh dich total dass du nicht ribbeln willst...ich hätts auch nicht getan, aber ich find den total schön und beim tragen wird dir niemand soooo genau auf den rücken schauen...also anziehen und geniessen...es sieht supi aus!!
liebs grüessli lee-ann